5 Autoreparaturen die unumgänglich sind und die Lebensdauer Ihres Fahrzeugs verlängern

Wir denken oft nicht über die Wartung unserer Fahrzeuge nach, bis etwas nicht stimmt. Aber Ihr Auto in Top-Zustand zu halten ist von entscheidender Bedeutung.

Meine Liste über die 5 wichtigsten Reparaturen und Wartungsarbeiten die sich an ihrem Gebrauchtwagen niemals auslassen sollten.

Der Auto Ölwechsel

Öl ist das Blut des Motors und es ist entscheidend für die lange Lebensdauer eines Autos. Das Öl Ihres Fahrzeugs sollte abhängig von Ihren Fahrgewohnheiten gewechselt werden, in der Regel alle 3.000-7.000 Kilometer oder etwa 3-6 Monate. Sie sollten ungefähr alle 1.000 Kilometer den Ölstand Ihres Autos prüfen.

„Lassen Sie ihr Öl regelmäßig wechseln – es ist einer der Reparaturen am Gebrauchtwagen die meisten übersehen und ignoriert wird, aber das Wichtigste, was jeder tun kann“, sagt Christian M. Vom Autoankauf in Hannover. „Sehr oft sehen wir aufgrund von nicht gewechselten Motoröl verschlissene Bauteile in einem Motor bis hin sogar zum Motorschaden. “

 

Reifenwartung

Richtig gewartete Reifen verbessern die Lenkung, den Halt und die Traktion Ihres Fahrzeugs. Der Reifendruck sollte nach den Angaben des Herstellers eingestellt werden, die normalerweise in der Bedienungsanleitung, auf einem Aufkleber in der Tankklappe oder auf dem Türschacht der Fahrertür zu finden sind.

„Es ist wichtig, dass die Reifen auf den vom Hersteller empfohlenen Druck aufgeblasen werden. Durch den richtig Reifendruck verschleißen die Reifen um einiges weniger“, sagt David Helmut von Reifenstar aus Rostock.

Zu viel oder zu wenig Luft trägt Reifen schneller ab, kann den Kraftstoffverbrauch beeinträchtigen und ein Sicherheitsrisiko darstellen. Lassen Sie Ihre Reifen alle 6.000-8.000 Kilometer überprüfen und ausbalancieren und überprüfen Sie die Achsen Ausrichtung mindestens einmal pro Jahr, um sicherzustellen, dass keine Federungsprobleme auftreten.

 

Flüssigkeiten

Getriebeöl, Bremsflüssigkeit und Kühlmittel können mit der Zeit abgebaut werden und ihre Wirksamkeit verlieren. Bei jedem Ölwechsel sollten alle Flüssigkeiten überprüft und aufgefüllt werden. Lassen Sie Ihre Getriebeflüssigkeit alle 50.000 Kilometer ausspülen, abhängig von Ihren Fahrgewohnheiten und den Spezifikationen Ihres Fahrzeugherstellers.

 

Bremskontrolle

Eine Auto Bremseninspektion sollte Teil der laufenden Wartung Ihres Fahrzeugs sein, um Sicherheit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

Lassen Sie Ihre Bremsen mindestens einmal pro Jahr oder öfter prüfen, wenn Sie beim Bremsen Quietschen, Vibrationen oder Erschütterungen verspüren. Unabhängig vom Fahrzeug müssen die Bremsen in der Regel alle 20.000-30.000 Kilometer gewechselt werden.

 

Geplante Wartung

Die Nichteinhaltung des vom Hersteller empfohlenen Wartungsplans kann auf lange Sicht zu einem Verlust der Garantieabdeckung, zu Ausfällen, zu einem schlechten Kraftstoffverbrauch und zu höheren Betriebskosten führen.

Mit einem zertifizierten Mechaniker Ihr Auto nach diesen Zeitplänen zu überprüfen, ist eine Gelegenheit, Probleme zu finden, bevor Sie  auf der Autobahn liegen bleiben oder es zu größeren Reparaturen eskaliert.

Bauen Sie eine Beziehung zu einer Autowerkstatt oder Mechaniker auf. Wenn Sie von Geschäft zu Geschäft springen, sparen Sie vielleicht ein paar Euro für bestimmte Aufträge, aber am Ende werden Sie allein für den Zustand des Autos verantwortlich sein. „Wenn man einen seriösen Laden hat, dem man vertraut, bedeutet dies, dass man regelmäßig jemanden auf der Suche nach potenziellen Problemen hat“, sagt Abbas Hamid Inhaber des bekannten Autoexport in Hanau.

Ein guter Mechaniker, der mit Ihren Bedürfnissen, Ihren Erwartungen und Ihrem Auto vertraut ist, wird Ihnen helfen, das Beste aus Ihrem Auto herauszuholen.

* Diese Tipps sind lediglich Richtlinien und nicht dazu gedacht, Ihre Bedienungsanleitung zu ersetzen oder zu übersteuern.

Leave a Reply